Philosophie


Wir helfen mit, regionale und gesunde Nahrungsmittel zu produzieren!


Der Boden ist unser aller Lebensgrundlage, niemand weiss das besser als wir, in der Landwirtschaft tätigen Berufsleute. Wir gehen sorgsam und bewusst mit unserem Boden um und wollen, dass auch die kommenden Generationen von unserem
guten Boden leben können.



Der Futteranbau (Mais, Gras, Getreide, usw.) hat viele verschiedene Teilaspekte.
So gilt es, zum Beispiel beim Anbau von Futterpflanzen für Nutztiere, die Bodenerosion
zu verhindern oder zu reduzieren, die Bodenstruktur zu verbessern und die Landschaft
zu pflegen.



Wir schützen Pflanzen gezielt, um das hohe Niveau der regionalen Produkte
zu gewährleisten.



Regional produzierte Lebensmittel weisen einen sehr guten ökologischen
Fussabdruck aus.

 



Die Natur und das tägliche Wetter bestimmen unsere Arbeit elementar. Kein Jahr ist wetter- und vegetationsmässig identisch mit dem Letzten. Bedingungen wie Nässe, Trockenheit, Sturm, Kälte- oder Hitzeperioden beinflussen das sehr stark.

Das fordert von uns und den Landwirten eine hohe Flexibilität und ständige Anpassungsfähigkeit während jeder Jahreszeit.



Durch stetige Beobachtung der Kulturen, des Bodens und mit Hilfe unserer Erfahrungen versuchen wir, bei der Arbeit den unterschiedlichsten Bedingungen Rechnung zu tragen um gute, qualitativ hochstehende und gesunde Produkte produzieren zu helfen.



Dass die Schweizer Bevölkerung regionale Produkte schätzt, liegt zu einem grossen Teil
an der sehr guten Qualität der Produkte.

 



Pflanzenschutzmittel werden von uns sehr sorgfältig und nur in den wirklich
notwendigen Mengen eingesetzt.



Bauern müssen mit immer weniger Kulturland immer mehr Menschen ernähren.



Die Arbeit, das "WISSEN WIE", damit genügend gesunde, regionale landwirtschaftliche Lebensmittel produziert werden, muss man wertschätzen.